Vier-Tage-Woche: von flexiblen Arbeitszeiten bis zu lokalen Zentralen

Vier Tage die Woche zu arbeiten klingt wie ein Traum, könnte aber bald Wirklichkeit werden.

In diesem Monat begannen mehr als 3.300 Mitarbeiter in 70 britischen Unternehmen einen sechsmonatigen Test, um die Vier-Tage-Woche zu erleben. Alle Arbeitnehmer erhalten den gleichen Lohn, als hätten sie die vollen fünf Tage gearbeitet. Bekannt als das 100:80:100-Modell, erhalten die Mitarbeiter 100 Prozent des Lohns für 80 Prozent der Zeit, im Gegensatz zu 100 Prozent Produktivität.

Diese Initiative ist die Idee von 4 Day Week Global, einer gemeinnützigen Organisation, die derzeit ähnliche Experimente in den Vereinigten Staaten, Kanada, Neuseeland, Australien und Irland durchführt. 4 Day Week Global bietet das britische Pilotprojekt in Partnerschaft mit Autonomy, einem in Großbritannien ansässigen Forschungszentrum, und Forschern der University of Cambridge, der Oxford University und des Boston College an.

„Großbritannien befindet sich auf dem Höhepunkt einer Welle globaler Dynamik hinter der Vier-Tage-Woche“, sagt Joe O’Connor, CEO der raketengestützten 4-Tage-Woche Global. “Die Wirkung des ‘Big Quitting’ beweist jetzt, dass Arbeitnehmer aus einer Reihe von Branchen bessere Ergebnisse erzielen können, während sie kürzer und intelligenter arbeiten.”

Von Norfolk Chippie über eine Brauerei im Norden Londons bis hin zu einem Animationsstudio in Dundee – die Unternehmen, die an der britischen Erfahrung beteiligt sind, sind so vielfältig wie sie kommen. Alle Unternehmen erhoffen sich jedoch revolutionäre Vorteile aus der Teilnahme an dem Experiment.

Die Frage ist, ist die Arbeit eines Tages so vorteilhaft für uns, wie Evangelikale behaupten – und wie sieht es mit den Auswirkungen auf unsere Städte aus?

Unsere psychische Gesundheit

Getty Images / Bildquelle

Wir Briten sind bekannt für unsere Nase im Schärfen von Einstellungen. Man kann argumentieren, dass unsere Vorliebe für harte Arbeit das Vereinigte Königreich zu der Wirtschaftsmacht gemacht hat, die es heute ist.

Aber alle Arbeit und kein Spiel hat einen Preis. Im Vereinigten Königreich betrug die Gesamtzahl der Fehltage im Jahr 2018 aufgrund von Fehlzeiten aufgrund von Arbeitsstress, Depressionen oder Angstzuständen 15,4 Millionen, ein Anstieg von fast drei Millionen gegenüber dem Vorjahr.

Nun wird vorgeschlagen, dass eine viertägige Arbeitswoche etwas von diesem mentalen Stress abbauen kann. Als Microsoft 2019 eine Vier-Tage-Woche für seine japanischen Mitarbeiter einführte, sank der Stresspegel der Mitarbeiter um 7 Prozent. Ein ähnliches Experiment, das von der neuseeländischen Firma Perpetual Guardian durchgeführt wurde, führte dazu, dass die Mitarbeiter mit ihrem Leben insgesamt zufriedener waren.

James ist Mitarbeiter von Resilience Brokers, einer in Ost-London ansässigen Klimafinanzierungsfirma, die seit Oktober 2021 an einem Vier-Tage-Wochen-Modell arbeitet. „Mit der zusätzlichen Zeit in meiner Woche kann ich mich mehr mit der Natur verbinden, d. h. mit Forschungsergebnissen Verbesserung des persönlichen Wohlbefindens und der Vorstellungskraft am Arbeitsplatz“, sagt er.

Zufriedener Mitarbeiter, glücklicher Job – nur durch einen Tag weniger pro Woche.

unsere Beziehungen

Getty Images

Ein Argument für eine Vier-Tage-Woche ist, dass Arbeitnehmer dadurch mehr Zeit und Energie für ihre Lieben haben. Erfahrungsberichte von vier Testtagen pro Woche in Island von 2015 bis 2019, die erneuerte Beziehungen feiern: von Großeltern, die mehr Zeit mit Enkelkindern verbringen, Eltern, die keine Pflegefamilie mehr benötigen, und Ehepartnern, die Besorgungen teilen.

Ein isländisches Paar sagte: „Ich übernehme eher die Führung und tue, was nötig ist, gehe um oder was auch immer … Ich mache diese Dinge eher einfach.“ Die Worte, nach denen sich jeder Partner sehnt.

Aber es sieht so aus, als könnten wir dabei bessere Kollegen werden. Sienna O’Rourke ist Marketingdirektorin der Pressure Drop Brewery in Nord-London, die derzeit an dem viertägigen Arbeitswochenversuch teilnimmt.

„Seit dem Prozess ist erst eine Woche vergangen, und wir beginnen bereits, die positiven Auswirkungen auf die Arbeitsmoral der Mitarbeiter zu sehen“, sagt sie. „Wir mussten besser darin werden, abteilungsübergreifend zu planen und zu kommunizieren, um all diese Arbeit zu erledigen, also denke ich, dass es unsere Arbeitsbeziehungen stärken wird.“

Wirtschaft

Getty Images

Die Umstellung auf eine Vier-Tage-Woche weckt natürlich Bedenken hinsichtlich der Aufrechterhaltung der Produktivität, insbesondere in konservativen Kreisen. Jacob Rees-Mogg ist ein ausgesprochener Kritiker der Arbeitsgewohnheiten nach dem Coronavirus, der dafür bekannt ist, negative Bewertungen auf den Schreibtischen seiner Kollegen zu hinterlassen, die von zu Hause aus arbeiteten, als er kam, um nach den Truppen zu sehen.

„Ich mache mir Sorgen, dass der Wunsch, montags und freitags kündigen zu wollen, ein Hinweis darauf ist, dass die Leute denken, die Arbeitswoche sei kürzer, als sie wirklich ist“, sagte Reese-Mogg stilistisch.

Aber Stephen Passmore, CEO von Resilience Brokers, stellt fest, dass Mitarbeiter, die ein längeres Wochenende erhalten, sie „im Büro präsenter, konzentrierter und kreativer“ machen.

Experimente mit einer viertägigen Arbeitswoche in Island von 2015 bis 2019 bestätigen die Ergebnisse von Passmore: Die Produktivität blieb an den meisten Pilotarbeitsplätzen gleich und verbesserte sich sogar. Microsoft meldete auch eine Steigerung der Produktivität seiner japanischen Mitarbeiter um 40 %.

Es überrascht nicht, dass sich Labour in der Vergangenheit den Konservativen in ihrer Unterstützung der Vier-Tage-Arbeitswoche widersetzt hat. Die Änderung war eine wichtige politische Änderung im Labour-Wahlprogramm 2019. Untersuchungen der 4-Tage-Woche-Kampagne ergaben, dass die Hälfte der Red-Wall-Wähler bei einer zukünftigen Parlamentswahl eher für Labour stimmen würde, wenn die Partei den Plan unterstützen würde.

Aber die Umfrage ergab auch, dass 40 % der Labour-Wähler eher geneigt wären, für die Konservative Partei zu stimmen, wenn sie den Vorschlag unterstützen würden. Ob Labour eine Vier-Tage-Arbeitswoche in sein nächstes Manifest aufnehmen wird, steht zur Debatte, aber es scheint für jede Partei nachlässig zu sein, eine Politik zu ignorieren, die die politische Loyalität beeinträchtigen, Rot zu Blau oder entscheidend für Labour machen könnte zu den Roten.

Universum

Klimawandel und Landwirtschaft halbieren Insektenzahlen in einigen Gebieten – Studie (Peter Byrne/PA)

/ Archiv der Palästinensischen Autonomiebehörde

Die Umweltvorteile einer viertägigen Arbeitswoche sind ein überraschend großer Bonus für das System. Im selben Microsoft-Experiment in Japan sank der Stromverbrauch im Büro um 23 Prozent und die Mitarbeiter druckten 59 Prozent weniger Papierseiten. Ein von 4 Day Week Global in Auftrag gegebener Bericht aus dem Jahr 2021 zeigte, dass die Umstellung auf vier Arbeitstage pro Woche die britischen CO2-Emissionen bis 2025 um 127 Millionen Tonnen pro Jahr reduzieren könnte. Dies entspricht der Entfernung von 27 Millionen Autos von der Straße.

Während einige Umweltschützer befürchten, dass die Arbeit an vier Tagen in der Woche mehr Menschen dazu bringen wird, an CO2-intensiven Wochenenden zu arbeiten, sehen andere zusammenhängende Vorteile. Bereits im April startete Anna Diskey eine Petition, in der sie die Regierung aufforderte, eine Vier-Tage-Arbeitswoche einzuführen. Innerhalb von vier Tagen – offenbar die magische Zahl – unterzeichneten fast 30.000 Menschen die Petition.

Anna sagt: „Die Wissenschaft ist sich darüber im Klaren, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun müssen, um die Emissionen zu senken. Wenn wir das erreichen können, indem wir vier Tage die Woche unterwegs sind und dabei ein besseres Wohlbefinden und eine bessere Produktivität erzielen, ist das sicherlich ein totales Nichtdenken? ”

Für Joe Ryle, Kampagnenmanager für die 4-Tage-Arbeitswoche, sind die vielen Vorteile weniger Arbeitstage tatsächlich „zu groß, um ignoriert zu werden“, und das Team plant bereits den nächsten Schritt, wenn Testerfolge erzielt werden, nicht wenn sie es tun.

“Wir werden die Ergebnisse den Abgeordneten im Parlament präsentieren und uns dann dafür einsetzen, dass alle politischen Parteien ein Gesetz für maximal 32 Arbeitsstunden pro Woche erlassen. Das wird nicht über Nacht passieren, aber das ist die Zukunft der Arbeit, wie wir sie kennen”, erklärt Ryle .

in London leben

Die Bußgelder sind Teil des Aktionsplans von TfL zur Reduzierung von Verkehrsunfällen

/ Verkehr in London

Das geschäftige Treiben der Pendler in Londons Kerngeschäftsvierteln an einem Wochentag ist ein unverkennbarer Bestandteil der Wandmalereien in unserer Hauptstadt. Dagegen ist die Stadt am Wochenende eine Geisterstadt. Cafés geschlossen, U-Bahn-Stationen leer und die Straßen kaum mit Touristen gefüllt.

Da so viele Menschen jetzt von zu Hause aus arbeiten, leiden lokale Unternehmen aufgrund der geringen Nachfrage bereits unter dem wirtschaftlichen Abschwung. Der Wechsel zu einer Vier-Tage-Woche würde eine weitere Gelegenheit, zu dienen und Geld zu verdienen, zunichte machen.

Am Montag warnte Diane Wehrle, CEO des Einzelhandelsanalyseunternehmens Springboard, dass die Inanspruchnahme dauerhaft um 10 Prozent niedriger bleiben könnte als zuvor, wenn die Arbeit von zu Hause aus auf dem derzeitigen Niveau fortgesetzt wird.

Stephen Passmore konzentriert sich jedoch auf das Positive: „Wenn die Menschen mehr Zeit damit verbringen, in einem hybriden Stil zu arbeiten, arbeiten sie mehr in den Vororten, also sehen wir mehr von den boomenden Hauptstraßen in den Londoner Vororten, in den kleineren Gemeinden.“ Geld wird immer noch ausgegeben, es wird in der Nähe des Hauses verteilt.

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.