Roger Federer bereitet sich bei der Arbeit auf ein Abschiedsspiel mit Rafael Nadal und Andy Murray vor

BSimon Briggs

Roger Federer gab zu, dass ihn die Erkenntnis, dass er Wimbledon nie wieder gewinnen würde, letzten Sommer zum Weinen brachte.

Der 41-Jährige, der letzte Woche nach dem laufenden Laver Cup seinen Rücktritt ankündigte, hat bekannt gegeben, dass er zusammengebrochen war, nachdem er in Vorbereitung auf Wimbledon im Jahr 2021 gegen Felix Auger-Aliassime verloren hatte.

Indem er seinen Aufschlagknochen fütterte, konnte er immer noch vorrücken und kurze Punkte gewinnen. Doch als sein Kontrahent bei einem Ballwechsel die Oberhand gewann, konnte er nicht mehr lange Bälle schlagen.

“Als ich in Hue gegen Felix verloren habe [in June 2021]Ich habe nach dem Spiel geweint [as] Federer hat klar gemacht, dass ich Wimbledon nicht gewinnen werde. „Man kommt an einen Punkt, an dem man vor bestimmten Spielern auf gutem Niveau viele Momente schafft, in denen man verteidigen muss. [But] Zur Verteidigung bleibt nichts übrig. Also musste ich extra Angriff spielen und einfach versuchen, mich so durch die Spiele zu arbeiten.”

Es mag seltsam erscheinen, sich vorzustellen, dass Federer – der Rekordhalter in Wimbledon – sich durch Spiele „vorarbeiten“ muss, insbesondere auf dem Rasen. Aber im Rückblick auf Wimbledon im Jahr 2021 brauchte er ein wenig Hilfe bei seiner unangenehmen Begegnung in der ersten Runde mit Adrian Mannarino, der sich nur bewegte, als Mannarino fiel und sich das Knie verstauchte, als er zwei Sätze zu einem vorrückte.

Nach weiteren ermutigenden Siegen über Richard Gasquet, Cameron Norrie und Lorenzo Sonego endete Federers Solokarriere im Viertelfinale, wobei der Pole Hubert Hurkacz ihn in geraden Sätzen blockierte.

Es ist ein Beweis für die Härte des Sports, dass Federer mit einem 6: 0 Beagle herauskam, genau wie Donald Bradman in seinen letzten Innings eine Ente erzielte und Usain Bolt seine Kniesehnen in der 4 × 100-Meter-Staffel zog.

“Das Ende dieses Spiels war einer der schlimmsten Momente meiner Karriere, weil ich wirklich entsetzt war”, sagte Federer. “Es war vorbei, das Knie war weg, und dann war es wirklich schwer zu wissen, dass ich mich gleich danach in so kurzer Zeit den Medien stellen muss. Aber für mich ist es so. Du weißt, dass du es nicht kannst Dreh die Zeit zurück und geh: „Oh, wir hätten das ändern sollen.“

“Deshalb bin ich so glücklich, auf meinem linken Knie zu sein [which had undergone a similar operation four years earlier] Sie schaffte es, zurückzukommen und drei weitere Titel zu gewinnen, darunter einen Comeback-Sieg im Jahr 2017 in Australien.

„Weil ich mit meiner Linken so gute Erfahrungen gemacht habe, dachte ich: ‚Nun, meine Rechte ist eine sehr ähnliche Operation. Das machen wir und vielleicht bekomme ich noch eine Chance. Sehen Sie, das war es nicht, und die letzten drei Jahre waren offensichtlich sehr schwierig. Du gehst damit um. Durch die Reha sind die täglichen Fortschritte minimal, aber ich möchte ein Leben lang gesund bleiben. Es hat sich also definitiv gelohnt.”

Federer gab zu, dass er seine Entscheidung bedauert, sich im Februar 2020 einer Operation am rechten Knie zu unterziehen. Wie er diese Woche Reportern in der O2 Arena sagte, hat er trotz des besten Teils seiner 18-monatigen Reha nie die flexible Mobilität seines Lebens wiedererlangt .

“Als ich zurückkam [from the 2020 Australian Open] “Ich war nicht sehr glücklich mit meinem Knie und ich bin seit mehreren Jahren nicht mehr glücklich”, erklärte Federer. „Also hätte ich diese Operation vielleicht haben lassen sollen, ich hätte es wahrscheinlich nicht zu spät machen sollen. Aber dann hätte vielleicht passieren können, dass ich spielen wollte und es hätte irgendwann explodieren können.“

“In diesem Moment war ich zu 100 Prozent davon überzeugt, dass das das Richtige ist. Ich hatte die Operation, die erfolgreich war, und nach sechs Wochen muss ich erneut operiert werden, weil wieder etwas nicht stimmt. Ich meine, dieses Zeug.” Man kann es nicht vorhersehen. Es gibt immer ein Risiko, wenn man etwas öffnet. Deshalb habe ich immer gesagt: “Nach der Operation ist es der Anfang vom Ende.”

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.