Neuer überrascht Tuchel: “Auswirkungen auf unsere Planung”

Die aktuelle Verfassung Manuel Neuer Ist eines der großen Probleme in Bayern München. Der Guard befindet sich nach seinem schweren Skiunfall im Dezember noch im Reha-Training.

Kürzlich musste er sich erneut unters Messer legen. Nach Angaben des Vereins wurde „eine geplante Metallentfernung am rechten Wadenbein durchgeführt“.

Nun scheint dieser Prozess einen viel besseren Torwart hervorzubringen. „Ich bin kein Experte für Rehabilitation, aber was ich bisher im Training gesehen habe, war absolut erstaunlich, sehr positiv.“ Das sagte Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Start.

Er hat den Eindruck, dass „der Tackling gegen Manuel Neuer funktioniert“ und dass sich der Torwart zuletzt „sehr positiv“ entwickelt habe.

Der FC Bayern ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Torwart

Laut dem Trainer des FC Bayern München hat diese plötzliche Wendung auch Auswirkungen auf die Torplanung. Schließlich sind die Münchner noch auf der Suche nach einem neuen Torwart.

„Sven Ulrich macht sich sehr gut, wir sind aber noch auf der Suche nach einem weiteren Torwart“, erklärte der Trainer noch einmal.

Viele Namen wie David de Gea oder Stefan Ortega waren im Raum verteilt. Neu in der Liste Daniel Peretz im Maccabi Tel AvivWo der Club laut ist Sport 1Information hat ein primäres Interesse.

Dem Verein läuft die Zeit davon, da er nur bis Ende August einen Ersatz finden kann. Einzig De Gea, der derzeit vereinslos ist, könnte später verpflichten. Abschließend sagt Tuchel trotz der Verbesserung: „Wir wollen Manuel Zeit und Ruhe geben, um wieder ins Tor zu kommen.“

Leave a Comment