Morde in Idaho: Der ehemalige FBI-Detektiv sagt, die „Haarfollikel“ des Verdächtigen könnten der Polizei bei der Festnahme helfen

Ein ehemaliger Detektiv des Federal Bureau of Investigation sagt, dass die Haarfollikel des Verdächtigen in einem Vierfachmord am 13. November in der Nähe der Universität von Idaho die Behörden einer Verhaftung näher bringen könnten, da forensische Beweisprüfungen beginnen, mit den Behörden geteilt zu werden.

Ethan Chapin, 20; Xana Kernodle, 20; Madison Mogen, 21; und Kaylee Goncalves, 21, alle Studenten der University of Idaho, wurden in den frühen Morgenstunden des 13. November zwischen 3 und 4 Uhr morgens getötet, und die Polizei hat noch keinen Verdächtigen identifiziert. Die Polizei sagt, dass die Opfer mehrfach erstochen wurden, wobei einige Anzeichen von Abwehrwunden zeigten, basierend auf einer Autopsie, die vom Gerichtsmediziner von Latah County durchgeführt wurde.

Die Behörden stellten über 113 „physische Beweise“ vom Tatort sicher, die an das Kriminallabor der Idaho State Police Forensic Services geschickt wurden. Der Kommunikationsdirektor der Staatspolizei von Idaho, Aaron Snell, sagte am Mittwoch gegenüber Fox News Digital, dass die Ermittler begonnen haben, Ergebnisse aus forensischen Tests einiger Beweise zu erhalten.

Der ehemalige FBI-Spezialagent Jonathan Gilliam sagte gegenüber Fox News Digital, wenn der Verdächtige Haarfollikel am Tatort hinterlassen könnte, könnte dies helfen, die Ermittler zu einem potenziellen Verdächtigen zu führen.

ZEITPLAN DER MORDE DER UNIVERSITÄT VON IDAHO: WAS WIR WISSEN

Ein geteiltes Foto, das die Schule und die Opfer zeigt, darunter Studenten der University of Idaho, Ethan Chapin, 20;  Xana Kernodle, 20;  Madison Mogen, 21;  und Kaylee Goncalves, 21.

Ein geteiltes Foto, das die Schule und die Opfer zeigt, darunter Studenten der University of Idaho, Ethan Chapin, 20; Xana Kernodle, 20; Madison Mogen, 21; und Kaylee Goncalves, 21.
(Derek Shook für Fox News Digital/Jazzmin Kernodle via AP/Instagram/@kayleegoncalves)

“Wenn [the attacker is] wenn er über ihnen steht und heftig zusticht, dann könnte er Haarfollikel haben, die abfallen könnten, seine eigene Haut könnte sich dort ablösen, wenn er sich schneidet und sie blutet. Wenn sie ihre Sammlung sorgfältig durchführen, werden sie diese DNA-Partikel finden, und dann werden sie das haben“, kommentierte Gilliam, als die Behörden begannen, Ergebnisse von forensischen Tests zu erhalten.

Gilliam bemerkte, dass DNA-Tests eine „sehr detaillierte Übung“ seien, deren Bearbeitung Zeit brauche, und fügte hinzu, dass die Behörden wahrscheinlich einen Ausschlussprozess durchlaufen.

Vorderansicht des Hauses, in dem vier Studenten aus Idaho getötet wurden.

Vorderansicht des Hauses, in dem vier Studenten aus Idaho getötet wurden.
(Adam Sabes/Fox News Digital)

„So viele Leute waren da drin, die Tatsache, dass es sich um junge Leute handelt, bedeutet, dass die DNA möglicherweise zu nichts zurückkommt“, sagte Gilliam. „Aber bei einem Haus wie diesem und Sie sprechen von 10 bis 40 Menschen pro Woche und noch mehr, es gibt eine enorme Menge an DNA, die sich wiederholt. Schon genau dort sehen Sie sich 50 verschiedene Menschen an, DNA-Stränge .”

„Sie werden diese bekommen, sie trennen und dann versuchen zu sehen, ob sie sie bei jemandem unterbringen können“, fügte er hinzu.

MORDE IN IDAHO: HANDABDRUCK NEBEN BEWEISBAND IM HAUS, IN DEM VIER SCHÜLER GETÖTET WURDEN

Eine Seitenansicht des Hauses in Moskau, Idaho, am Dienstag, den 22. November 2022, in dem vier Studenten getötet wurden.

Eine Seitenansicht des Hauses in Moskau, Idaho, am Dienstag, den 22. November 2022, in dem vier Studenten getötet wurden.
(Derek Shook für Fox News Digital)

Die Polizei sagt, dass Goncalves und Mogen zwischen 22:00 Uhr und 01:30 Uhr in der Corner Club Bar in Moskau waren, bevor sie um 01:40 Uhr in der Nähe am Imbisswagen von Grub Wandering Kitchen gesichtet wurden. 56 Uhr morgens, nachdem er von einer “Privatperson” gefahren wurde, die die Polizei nicht als Verdächtigen betrachtet.

Chapin und Kernodle waren im Haus der Studentenverbindung Sigma Chi der Universität von Idaho, bevor sie am 13. November um 1:45 Uhr zum Haus in der King Road zurückkehrten, teilte die Polizei mit.

DIE POLIZEI VON IDAHO SAGT TAUSENDE VON TIPPS, DIE ERHALTEN WERDEN, WÄHREND DER COLLEGE-MORD-UNTERSUCHUNG DREI WOCHEN OHNE VERDÄCHTIGEN NAHE

Ein Denkmal für die getöteten Studenten an der Universität von Idaho, Montag, 28. November 2022, ist mit Schnee bedeckt.  Das Menorial ist zu Ehren der Opfer eines vierfachen Mordes am 13. November in einem Haus außerhalb des Campus.

Ein Denkmal für die getöteten Studenten an der Universität von Idaho, Montag, 28. November 2022, ist mit Schnee bedeckt. Das Menorial ist zu Ehren der Opfer eines vierfachen Mordes am 13. November in einem Haus außerhalb des Campus.
(Derek Shook für Fox News Digital)

Der Notruf wurde um 11:58 Uhr auf dem Handy eines der beiden überlebenden Mitbewohner getätigt. Die Polizei sagt, dass die beiden Mitbewohner erst später am Morgen des 13. November aufwachten.

Obwohl die Polizei noch keinen Verdächtigen des Angriffs identifiziert hat, bleiben die Behörden zuversichtlich, dass der Angriff gezielt war.

„Unsere Klarstellung gestern Abend ging direkt auf Kommentare des Staatsanwalts von Latah County, Thompson, ein, der sagte, der/die Verdächtige(n) hätten sich diese Residenz genau angesehen und dass einer oder mehrere der Bewohner zweifellos ins Visier genommen worden seien. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass dies tatsächlich der Fall war einen gezielten Angriff, aber noch nicht entschieden, ob es sich bei dem Ziel um die Wohnung oder ihre Bewohner handelte”, heißt es in einer Erklärung der Moskauer Polizeibehörde gegenüber Fox News am Donnerstag.

KLICKEN SIE HIER, UM DIE FOX NEWS APP ZU ERHALTEN

Jeder, der Informationen über den Vorfall hat, wird gebeten, die Moskauer Polizei unter 208-883-7054 anzurufen oder eine E-Mail an [email protected] zu senden.

Stephanie Pagones, Cristina Coleman und Alexandria Hernandez von Fox News haben zu diesem Bericht beigetragen.

William

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *