Menschen aller Altersgruppen und Hintergründe gehen auf die Straßen von Christchurch, um gegen das Klima zu protestieren

Die Organisatoren der Klimademonstration Friday School Strike 4 wollten, dass es sich um eine „Mehrgenerationenveranstaltung“ handelt, bei der Menschen jeden Alters und jeder Herkunft ihre Stimme zum Protest erheben.

Dinge Der Bildjournalist Kay Schwerer und der Bildungsreporter Lee Kenny trafen einige der Teilnehmer der Kundgebung in Christchurch.

Mehr als 1.000 Menschen trafen sich auf dem Cathedral Square, bevor sie zum Hauptquartier des Christchurch City Council marschierten.

Unter ihnen war Mary Kavanaugh, die sagte, sie habe “seit mehr als 70 Jahren die Welt genossen” und wollte, dass junge Menschen dasselbe tun können.

Weiterlesen:
*Klimawandel-Demonstranten gehen zur Main Street in New Plymouth
* „Kohlenstoff im Boden halten“: Schüler streiken erneut gegen den Klimawandel
Schulklimastreikende: Wir müssen keine 5.000 Dollar zahlen, um sicher zu protestieren

Mary Kavanagh möchte, dass zukünftige Generationen die Welt genießen.

Kay Schwerer / Das Zeug

Mary Kavanagh möchte, dass zukünftige Generationen die Welt genießen.

„Ich bin dabei, mein Leben zu beenden“, sagte sie.

„Ich habe ein langes Leben gelebt und die Welt genossen und ich möchte sicherstellen, dass ich es der nächsten Generation so gut hinterlasse, wie ich es genossen habe.“

Luca Vir-Ros, ein Schüler der Kashmir High School, sagt, dass dringend gehandelt werden muss.

Kay Schwerer / Das Zeug

Luca Vir-Ros, ein Schüler der Kashmir High School, sagt, dass dringend gehandelt werden muss.

Luca Ver Ross sagte, er sei dort, weil dringend gegen den Klimawandel vorgegangen werden müsse.

„Ich glaube nicht, dass die Regierung sich darum bemüht“, sagte er.

„Es gibt viele Ideen für Dinge, die sie in 20 Jahren tun wollen, aber wir müssen die Dinge jetzt tun.“

Lan Pham tritt nach sechs Jahren von ihrer Rolle bei Canterbury Environment zurück.

Kay Schwerer / Das Zeug

Lan Pham tritt nach sechs Jahren von ihrer Rolle bei Canterbury Environment zurück.

Lan Pham, der eine sechsjährige Amtszeit als Umweltberater in Canterbury beendet hat, sagte, das Problem des Klimawandels werde „nicht verschwinden“.

„Man hört darüber reden, als wäre es ein politisches Thema, und was wir von jungen Menschen sehen, ist, dass es nicht politisch ist, es geht um globale Bedürfnisse und das Recht auf eine menschenwürdige Zukunft“, sagte sie.

„Ich freue mich, hier zu sein, um diese jungen Menschen zu unterstützen und den Erwachsenen eine Botschaft zu senden, dass wir nicht genug tun.“

Nicholas Dewhurst ist einer der Mitorganisatoren des Klimaprotestes an der Strike 4 School in Christchurch.

Kay Schwerer / Das Zeug

Nicholas Dewhurst ist einer der Mitorganisatoren des Klimaprotestes an der Strike 4 School in Christchurch.

Nicholas Dewhurst schloss sich dem Protest an, weil er nicht glaubt, dass der Stadtrat von Christchurch genug tut, um den Klimawandel zu bekämpfen.

„Ich habe das Gefühl, dass der Rat am meisten Macht hat, um einen großen Unterschied zu machen, weil es mehr um ein lokales Problem geht“, sagte er.

Das Grünen-Mitglied Pro Stringer schloss sich dem Protest an.

Kay Schwerer / Das Zeug

Das Grünen-Mitglied Pro Stringer schloss sich dem Protest an.

Pro Stringer war als Mitglied der Grünen dabei.

„Ich denke, es liegt in der Verantwortung von uns allen, Änderungen vorzunehmen“, sagte sie.

Luke Kin fragt, warum die Jugendlichen nicht an dem Protest teilnehmen.

Kay Schwerer / Das Zeug

Luke Kin fragt, warum die Jugendlichen nicht an dem Protest teilnehmen.

Luke Kin war Mitorganisator und sagte, es sei großartig, so viele Leute dort zu haben.

“Es ist unsere Welt, in der wir leben und die wir an die nächste Generation weitergeben. Es ist dumm, dass Sie sich daran nicht beteiligen.”

Sängerin Lucy Gray trat auf, als sich die Menge auf dem Kathedralenplatz versammelte.

Kay Schwerer / Das Zeug

Sängerin Lucy Gray trat auf, als sich die Menge auf dem Kathedralenplatz versammelte.

Die Musikerin und Aktivistin Lucy Gray hat an mehreren Demonstrationen zum Klimawandel in Christchurch teilgenommen und am Freitag die Bühne betreten, um ein Protestlied zu singen.

„Ich bin hier, um aufzutreten und die Leute dazu zu bringen, darüber nachzudenken, wie sie ihre Stimme abgeben und dafür sorgen können, dass sie zählt.“

Aurora Garner Randolph ist eine der Organisatorinnen der Demonstration.

Kay Schwerer / Das Zeug

Aurora Garner Randolph ist eine der Organisatorinnen der Demonstration.

Aurora Garner-Randolph, Mitorganisatorin der Strike 4 Climate Utah School, schloss sich der Bewegung an, nachdem sie in jungen Jahren an einem ähnlichen Protest teilgenommen hatte.

„Ich habe vor zwei Jahren bei einer Veranstaltung geglänzt und die Arbeit am Klimawandel war mir immer wichtig“, sagte sie.

„Ich wäre sehr enttäuscht über den Klimawandel, wenn ich nichts gegen dieses Problem unternehmen würde.“

Youssef Al-Nahhas sagt, der Klimawandel sei das größte Problem seiner Generation.

Kay Schwerer / Das Zeug

Youssef Al-Nahhas sagt, der Klimawandel sei das größte Problem seiner Generation.

Youssef El-Nahhas, 18, sagte, es sei „wichtig für junge Menschen, sich zu Wort zu melden und für ihre Zukunft einzutreten“.

„Der Klimawandel ist das größte Thema unseres Lebens und wir setzen uns für die Zukunft unserer Kinder ein und deshalb wollen wir jetzt handeln“, sagte er.

“Wenn nicht jetzt, wäre es zu spät.”

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.