McDonald’s zieht sich 32 Jahre nach dem Ukrainekrieg aus Russland zurück

Es plant, sein gesamtes Restaurantportfolio an einen lokalen Käufer auszulagern und die goldenen Bögen, Marken und das McDonald’s-Menü zu entfernen, obwohl es seine Marke behalten wird.

CEO Chris Kempczynski sagte, das „Engagement und die Loyalität gegenüber McDonald’s“ gegenüber Mitarbeitern und Hunderten von russischen Lieferanten habe die Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen, schwierig gemacht.

„Wir haben uns jedoch unserer globalen Gemeinschaft verpflichtet und müssen an unseren Werten festhalten, und unser Bekenntnis zu unseren Werten bedeutet, dass wir die Helligkeit der Bögen dort nicht länger aufrechterhalten können“, sagte er in einer Erklärung.

„Einige mögen argumentieren, dass es sicherlich das Richtige ist, den Zugang zu Nahrungsmitteln zu ermöglichen und Zehntausende von normalen Bürgern weiter zu beschäftigen“, fügte er hinzu.

Aber es ist unmöglich, die durch den Krieg in der Ukraine verursachte humanitäre Krise zu ignorieren. Es ist unmöglich, sich vorzustellen, dass die goldenen Bögen dieselbe Hoffnung und dasselbe Versprechen darstellen, die uns vor 32 Jahren zum Eintritt in den russischen Markt veranlasst haben.“

McDonald’s wird weiterhin lokale Mitarbeiter bezahlen, bis ein neuer Geschäftsinhaber gefunden wird.

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.