Marks and Spencer schlug “sexistisch” Woher kommt Wally

exklusiv:

Der Grafikdesigner Matthew Crowley, 29, aus Luton, Essex, arbeitet mit mehreren Supermarktmarken zusammen und beschrieb die Entscheidung von M&S, nur eine weibliche Figur aufzunehmen, als „empörend“.

Der Grafikdesigner Matthew Crowley hat den Where's Wally-Kalender von M&S wegen seiner mangelnden Vielseitigkeit kritisiert
Der Grafikdesigner Matthew Crowley hat den Where’s Wally-Kalender von M&S wegen seiner mangelnden Vielseitigkeit kritisiert

Where’s Wallys Adventskalender wurde als „ungeheuerlich“ eingestuft, weil er nur eine weibliche Figur enthält.

Der Kalender wurde bei Marks & Spencer gekauft und Matthew Crowley kritisierte den Einzelhandelsgiganten dafür, dass er das Produkt abgemeldet hatte.

Es zeigt eine geschäftige Skiszene und jedes Fenster enthält eine Herausforderung, bestimmte Personen zu finden, zB “Finde den Mann, der auf das Eis springt” oder “Finde die Umarmung des Baums”.

Aber der 29-jährige Grafikdesigner zählte 23 Männer, fünf Objekte, drei Tiere, aber nur eine Frau – eine Figur aus den Büchern namens Wenda.

Viele der anderen dargestellten Charaktere wurden jedoch nicht nach Charakteren aus der Serie benannt, und Matthew aus Luton, Essex, sagte, das „Ungleichgewicht“ sei ziemlich erschreckend und entspreche überhaupt nicht der modernen Gesellschaft.

Er fügte hinzu: „Es wäre interessant zu sehen, ob es nur ein völlig blinder Unfall war oder ob sie absichtlich auf diesen rein männlichen Adventskalender abzielten“, sagte er The Mirror.

Was haltet ihr von dieser Geschichte? Lass es uns in den Kommentaren wissen







Die 31 Fenster enthielten nur eine weibliche Figur
(

Bild:

Matthew Crowley)







Matthew sagte, es sei „empörend“, dass Wenda die einzige Frau sei
(

Bild:

Matthew Crowley)

„Natürlich sind wir mit der Idee, dass ein Schneemann normalerweise männlich ist, sehr vertraut, aber Sie könnten ihn als Frau verkleiden oder Frauen zu den Zahlen hinzufügen, um ihn repräsentativer für das Publikum zu machen.

“Ich habe als Kind immer ‘Where Wally’ gelesen. Aus dem Gedächtnis erinnere ich mich, dass die Bücher abwechslungsreicher waren.”

Die Mutter seiner Freundin Matthew kaufte den Kalender, aber er vergaß ihn bis Mittwoch, als er seine letzte Weihnachtsdekoration entfernte.

Dann machte er sich daran, jedes Fenster gleichzeitig zu öffnen, und sagte, dass der Mangel an Frauen vielleicht unauffällig gewesen wäre, wenn er den ganzen Monat Dezember jeden Tag geöffnet hätte.

„Die Tatsache, dass Marks and Spencer mehr Männern und noch mehr Dingen Priorität eingeräumt hat als Frauen, ist empörend“, sagte er.







Matthew kaufte den Kalender von M&S in Luton, Essex
(

Bild:

LightRocket über Getty Images)

„Bei all den Diskussionen und dem Geschwätz über Gleichberechtigung sollte man meinen, dass ein Einzelhandelsriese wie M&S sich des Images bewusst wäre, das er schafft.

„Tausende von Jungen und Mädchen werden diesen Kalender öffnen und feststellen, dass die Gesellschaft Männer wieder einmal an erste Stelle setzt.“

Er fuhr fort: „Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich hoffe nicht, dass Wally als Hauptfigur zurücktritt, ich möchte das Ungleichgewicht zwischen 23 männlichen und einer weiblichen Figur ansprechen.“

Matthew sagte, Voreingenommenheit, “ob es Unwissenheit oder Bewusstsein ist, muss zur Sprache gebracht werden.”

Ohne die kleinen unbewussten Botschaften, die riesige Unternehmen an die Öffentlichkeit senden, wäre die Diskussion über Gleichberechtigung überflüssig.

„Wenn die Gesellschaft so weitermacht wie Männer, die eine stark dominante Denkweise beibehalten, werden sich immer mehr tragische Ereignisse ereignen, wie es viele bereits im Jahr 2021 getan haben.“

Als Grafikdesigner arbeitet Matthew eng mit einer Reihe großer Supermarktmarken zusammen.

Er sagte: “Ich kümmere mich um die Verpackung, ich kümmere mich um das Marketing und an allen Stellen müssen wir uns dazu bringen, die britische Bevölkerungsgruppe zu repräsentieren. Wir müssen die ganze Zeit darüber nachdenken, wer diese Produkte verwendet und wer davon profitiert, und sicherstellen, dass dies der Fall ist.” Marke passt zur Linie.“

„Ich weiß nicht, wie Marks & Spencer arbeitet oder ob sie externe Agenturen damit beauftragen, an solchen Dingen zu arbeiten, aber ich würde erwarten, dass ein Team von vier oder fünf Designern da ist, bevor es in den Druck geht, also ein breiteres Team.

“Dies ist sogar noch vor den Stakeholdern von M&S Brand Manager und Where’s Wally, von denen ich annehme, dass sie dieses lizenzierte Produkt unterzeichnen werden.”

Auf die Frage, was er sich von seiner Beschwerde erhofft, sagte Matthew: „Ich hoffe, sie entschuldigen sich einfach für den schrecklichen Fehler und versuchen dann, sich für das nächste Jahr zu verbessern. Das ist alles, was passieren muss.“

„Aber ohne dass die Leute so etwas rufen, werden wir dies in dieser verzerrten Welt, in der wir leben, weiterhin tun.“

Ein M&S-Sprecher sagte: „Wir sind dankbar für Kundenfeedback und werden es an unser Produktteam weiterleiten, damit es vor dem nächsten Weihnachtsfest berücksichtigt werden kann.“

Weiterlesen

Weiterlesen

William

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *