Mark Wood tritt gegen das englische Testteam gegen Südafrika an, während er seinen T20-Weltcup-Körperbau aufbaut

M

Arch Wood wird ab nächster Woche in der Serie gegen Südafrika gegen das englische Testteam antreten, um seine Fitness für die T20-Weltmeisterschaft im Oktober zu verbessern.

Der 32-jährige Wood fällt seit März aus, als er sich bei seinem ersten Test für die Caribbean Tour eine Ellbogenverletzung zugezogen hat.

Der Weg der Genesung war lang und oft frustrierend, aber er ist jetzt hoffentlich über die Ecke und erwartet, fit für die Weltmeisterschaft zu sein, wo er in Abwesenheit eines schnellen englischen Kaders wie Jofra Archer und erneut begrüßt wird. Saqib Mahmoud, die beide in diesem Jahr Ermüdungsbrüche im Rücken hatten.

Wood erlitt einen Rückschlag, nachdem er letzten Monat für den Ashington Cricket Club gespielt hatte, und musste erneut operiert werden. Aber seitdem hat er gute Fortschritte gemacht und sich diese Woche mit Leuten wie Jimmy Anderson zu einer Session in Loughborough getroffen.

Er wird beim Testteam sein, das unter der Aufsicht von medizinischem Personal in England langsam seine Arbeitsbelastung aufbaut, wobei die Weltmeisterschaft – und die T20-Serie in Australien im Vorfeld – das Ziel ist.

Anderson, 40, und Stewart Broad, 36, werden sorgfältig geführt, als sie am Mittwoch in ihren ersten Test gehen – wo Matt Potts im Angriff zu ihnen stoßen wird – nachdem sie seit Englands letztem Test Anfang Juli nicht mehr gespielt haben .

In den letzten Jahren erlitten beide Männer (Anderson 2019, Broad 2021) im ersten Match der Serie aufeinanderfolgende Muskelverletzungen, aber wegen der 100 gab es in den vergangenen zwei Wochen kein erstklassiges Cricket .

Mit Jamie Overton, der sich den verletzten Reihen anschließt, sind Craig Overton und Ollie Robinson weitere Bowler im Kader der England-Tests. Heute versuchen Robinson und Overton, Südafrika zu schlagen und Englands Sieg in Canterbury zu sichern.

Nachdem die Lions 672 (bei 5,74) erzielten und mit 233 in den ersten Innings führten, schloss Südafrika 59 zu drei, mit zwei Wickets für Robinson und einem für Overton.

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.