Maccabi gibt grünes Licht für Peretz-Transfer zu Bayern

Peretz steht vor einem Wechsel nach München (IMAGO/Raddad Jebarah)

Peretz steht vor einem Wechsel nach München (IMAGO/Raddad Jebarah)

Fußball-Rekordmeister Bayern München steht kurz davor, seine langjährige Suche nach einem Torwart zu beenden. Und der israelische Klub Maccabi Tel Aviv gab am Donnerstagabend auf seiner Website bekannt, dass mit dem Bundesligisten eine Einigung über den Verkauf von Daniel Peretz erzielt worden sei. Voraussetzung hierfür ist eine ärztliche Untersuchung, die voraussichtlich am Freitag in München stattfinden wird. Medienberichten zufolge soll die Ablösesumme fünf Millionen Euro betragen, zuzüglich möglicher Belohnungen.

Maccabi-Vorsitzender Mitch Goldhar sagte: „In den kommenden Tagen werden wir uns von Daniel Peretz, unserem Torhüter und lieben Freund, verabschieden. Daniels erstklassige berufliche Qualitäten werden nur von seinem persönlichen Charakter übertroffen.“ Der Verein sei „traurig über Daniels Tod, aber wir sind auch in vielerlei Hinsicht stolz und wünschen ihm und seinem neuen Verein, dem FC Bayern München, viel Erfolg bei all ihren Unternehmungen in den kommenden Jahren.“

Die Pirates beteiligten sich am Donnerstag am 4:1 (1:1)-Sieg seines Teams gegen Celje in der Conference-League-Qualifikation. Der 23-Jährige soll als Münchner Nummer zwei hinter Sven Ulreich starten, der derzeit den verletzten Manuel Neuer ersetzt. Da die Suche nach einem starken Torwart zu schwierig wurde, scheinen die Bayern von der Torwartfrage Abstand genommen zu haben und nach einem Ersatz für Ullreich zu suchen.

Größere Namen wie Kiba Arrizabalaga, David de Gea, Bono und Stephen Ortega wurden bereits gehandelt. Jan Sommer (zu Inter Mailand) und Alexander Nobel (zu Stuttgart) ließen die Münchner ziehen.

Leave a Comment