Louis Smith Interview: Wie sanft sich das Leben eines Olympioniken für immer veränderte

“Es ist beängstigend, daran zu denken, dass das vor einem Jahrzehnt passiert ist. Ich war 23, jetzt bin ich 33, und ich habe graue Haare, die aus meiner Nase kommen”, sagte Frank Louis Smith, als er 10 Jahre auf die Tanzfläche von Strictly zurückdachte Tanzen.

Der olympische Turner wurde nach seinem Erfolg bei den Olympischen Spielen 2012 in London in der BBC-Show fotografiert, und seine Partnerschaft mit der professionellen Tänzerin Flavia Cacas übernahm die Tanzfläche aufgrund eines Sturms, der die Glitterball Trophy weiterhin als Champions in die Höhe hob.

Volle 10 Jahre später kann Lewis seine düstere Geschichte immer noch nicht glauben, besonders als er entdeckt, dass er es in eine Reihe von Ereignissen bei den Spielen geschafft hat, was sich als schöner, lebensverändernder Anruf herausstellt.

Er beharrt: „Es war nichts, was ich persönlich vorher sehr genau geplant habe, aber mein Agent hat Witze gemacht. Während dieser Beziehung sagte er immer: ‚Mein Ziel ist es, in einem strengen Modus zu sein.’“

“Es gab die Möglichkeit, an einem Meeting teilzunehmen, und es war vor London 2012, also ging ich hinein und sprach mit ihnen und machte ein paar Witze und lachte und ließ sie wissen, was ich dachte. Dann ging ich zu den Olympischen Spielen, ich nahm teil, und dann haben wir Bronze im Mannschaftswettbewerb gewonnen“, fährt er fort.

„Zwischen dem Team-Event und dem Commonwealth-Finale erhielt ich einen Anruf von meinem Agenten, der sagte: ‚Herzlichen Glückwunsch zur Bronzemedaille und dem Team-Event, das sie absolut niedergeschlagen hat, wir sind alle so stolz auf dich. Und dann sagte er: „Spüren Sie keinen zusätzlichen Druck im Commonwealth-Finale, was wird es sein. Egal was passiert, ich möchte wirklich, dass du dich weiterhin zeigst. Also geh einfach rein und genieße den Wettbewerb und hab die beste Zeit.“

Lewis Smith feiert seine Silbermedaille, nachdem er 2012 in London im Horse of Handles-Finale der Männer Zweiter wurde
Lewis Smith feiert seine Silbermedaille, nachdem er 2012 in London im Horse of Handles-Finale der Männer Zweiter wurde

Adam Davey – PA Bilder über Getty Images

Für Lewis war es ideal, nach den Spitzenspielen, die das Ergebnis jahrelangen Trainings waren, etwas anderes zu haben, in das er „eintauchen“ konnte. Aber der Übergang von der Welt des Sports in die Welt der Pailletten und Salsa nur wenige Wochen später war eine schwierige Umstellung.

Sofort bemerkte Lewis, dass er in der Presse auf eine Weise darüber schrieb und sprach, wie er es noch nie zuvor als Athlet erlebt hatte, aufgrund der intensiven Medienaufmerksamkeit, die es streng erzwingt.

„Das war eine Übergangszeit, mit der ich anfangs wirklich zu kämpfen hatte“, sagt er. „Wenn ich die Interviews führte, waren es normalerweise Leute aus Oxford, die Sie wörtlich Wort für Wort zitierten, und ich konnte über all diese Dinge sprechen und mir keine Sorgen machen, dass meine Worte falsch dargestellt wurden.

„Dann habe ich es streng gemacht und an erster Stelle stand eine Schlagzeile, in der stand, dass ich mir meinen Tanzpartner vorstelle. Das habe ich überhaupt nicht gesagt, also war das eine Lernkurve.

„Ich erinnere mich, dass ich wegen der ganzen Situation sehr nervös war, weil ich wusste, dass sie eine Affäre mit jemandem hatte, und ich wollte nicht wirklich respektvoll sein. [Flavia was] Wie “Louis, es ist okay, glaub mir.” Und alle anderen Teilnehmer sagten: “Warte nur, das ist erst der Anfang, genau das passiert, mach dir keinen Stress.”

“Ich hatte die erstaunlichste Besetzung. So viele wundervolle Menschen, die alle diese Erfahrung gemacht haben und wussten, wie man damit umgeht, und mich baten, die Erfahrung zu genießen.”

Lewis wurde schon früh in der Serie Strictly 2012 zu einem Fanfavoriten
Lewis wurde schon früh in der Serie Strictly 2012 zu einem Fanfavoriten

Lewis hatte einen starken Start in den Wettbewerb und schaffte es in den ersten Wochen ruhig, bevor er sich schnell als Fanfavorit herausstellte.

Als er und Flavia es neben den Girls Aloud-Stars Kimberly Walsh und Pasha Kovalev sowie den Fernsehmoderatoren Dennis Van Outen und James Jordan ins Finale schafften, waren sie das einzige Paar des Trios, das nie auf dem zweiten Platz gelandet war. Dann passierte etwas, das zu ihrem Sieg führte – ihre Show.

Gymnastik inspiriertRoutine D – eine Anspielung auf Lewis‘ sportlichen Hintergrund – war anders als alles, was man zu diesem Zeitpunkt genau gesehen hatte. Ihr zeitgenössischer Stil, der für This Is the Rule of the World bestimmt war, passte nicht in die traditionellen Grenzen von Ballsaal oder Latein, und Louis begann seine ausgewogene Darbietung auf einem riesigen Globus.

Während Showdances in früheren Finalspielen einen „Alles ist erlaubt“-Ansatz verfolgte, enthüllt Lewis, dass er und Flavia die Produzenten dazu drängen mussten, etwas zu schaffen, von dem er geträumt hatte.

„Ich mache gerne etwas anderes und ich denke gerne, dass begeisterte Fans von Strictly all die verschiedenen Tänze und Shows gesehen haben und wissen, was sie nicht gesehen haben, als sie es gesehen haben. Also wollte ich, dass Showdance so etwas ist, weil es bleibt im Gedächtnis”, sagt Lewis.

Flavia war vorsichtig, da die Aufführungen normalerweise “Slap, Bang, Whoop, Elevators, Sparkles, Cannons” waren, aber sie ging, um mit den Chiefs zu sprechen, und bald waren sie an Bord. Dies bedeutete jedoch, dass Flavia mit dem, was sie ursprünglich gedacht hatte, zum Reißbrett zurückkehren musste.

„Nicht alle wirklich geplanten Aufzüge können genutzt werden, weil sie nicht in den langsamen Takt der Musik passen“, erklärt Lewis. „Also haben wir nur nach Ideen gesucht und ungefähr 50 verschiedene Lifts durchgeführt, um zu sehen, was in dem Zeitrahmen, den wir hatten, funktioniert hat und was nicht.

„Es ist eine Ehre, diesen Ball auf der zeitgenössischen Seite der Dinge bei Strictly in Gang bringen zu können“, sagt er, wobei Aufgaben wie diese jetzt zu einem festen Bestandteil der Show werden.

Louis und Flavias Showdance war anders als alles, was die Show zu dieser Zeit zuvor gesehen hatte
Louis und Flavias Showdance war anders als alles, was die Show zu dieser Zeit zuvor gesehen hatte

Zu Ehren der verstorbenen Caroline Flack, die im Finale 2014 mit einem leidenschaftlichen Tanz mit Robbie Williams‘ Angels in die Fußstapfen von Lewis trat, fügt er über den viel vermissten Champion hinzu: „Ich habe es auf eine andere Ebene gebracht, weil. Es gab eine Verbindung und man fühlte sich von der Aufführung angezogen und bekam Gänsehaut.”

Obwohl Lewis sich akribisch für neue Ideen geöffnet hat, hat die Show auch eine ganz neue Leidenschaft für ihn geweckt, da der Athlet seine Performance-Fähigkeiten in der West End-Produktion von Rip It Up im London Palladium zusammen mit seinem Teamkollegen Strictly Alaun weiter verbessert Harry GutJay McGuinness und Aston Merigold.

„Eines der Dinge, auf die ich am meisten stolz bin, ist, in die darstellenden Künste und das Musiktheater zu gehen, wo ich mich nie als Teil davon gesehen habe“, sagt er.

“Ich war immer neidisch, wenn ich mir eine Show im West End ansah, und es klang so lustig, und ich wünschte, ich könnte tanzen und singen. Um also meinen Weg dorthin gehen und all diese Gelegenheiten nutzen zu können, die sich boten, Ich fühle mich so glücklich und privilegiert, die Tür dazu vollständig geöffnet zu haben.“

Es ist 10 Jahre her, seit Lewis den Glitterball gehoben hat
Es ist 10 Jahre her, seit Lewis den Glitterball gehoben hat

Er fügt hinzu: „Ich habe auch keine Illusion, dass ich all die Dinge, die ich getan habe, lernen und ernst nehmen musste, weil ich nicht zu den Leuten gehören möchte, die den Job bekommen haben, weil Sie einen Namen haben. Ich möchte fühlen Als hätte ich mir meinen Platz verdient, die Leute, denen ich ihre Schultern reibe, haben jahrelang in der Musiktheaterschule trainiert und sich ihren Text verdient. Es ist auch ihr stolzer Moment auf der Bühne, also möchte ich nicht das Gefühl haben, dass ich peinlich bin oder zulasse sie herunter oder lenken von der Erfahrung ab.”

Könnte Lewis mit mehr Auftrittserfahrung jetzt versucht sein, wieder auf die Tanzfläche zurückzukehren, vielleicht wenn die BBC die Strictly All Stars-Serie startet?

„100 %“, sagte Lewis, ohne etwas zu verpassen. „Ich möchte genau das tun, was ich jetzt weiß.

„Ich habe jetzt gelernt, wie ich die Dinge schneller verstehen kann. Eines der Dinge, mit denen ich wirklich zu kämpfen hatte, ist die Leistungsseite der Dinge … also würde ich gerne zurückgehen und sehen, wie ich jetzt bezahlen werde .

“Jetzt kann ich diesen Jungs einen Musik-Bühnencoach geben, der hart für sein Geld läuft!”

Lewis arbeitet derzeit mit Tu zusammen, um zu zeigen, warum die Schuluniform in The Ultimate Playground Games Gold für Langlebigkeit erhält. Schlauer Schulladen Verfügbar in Tu.co.ukUnd die Argos.co.uk und in ausgewählten Sainsbury’s Stores.

Louis Smith moderierte The Ultimate Playground Games
Louis Smith moderierte The Ultimate Playground Games

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.