Hunderte nehmen an einer öffentlichen Gedenkstätte teil, um das Leben des Country-Stars John Grenell zu feiern

0 15

Mehr als 500 Menschen versammelten sich am Samstag in Christchurch, um das Leben des Kiwi-Musikers John Hur Grinnell zu feiern.

Freunde, Familie und Fans jeden Alters versammeln sich am Samstag um 14 Uhr im James Hay Theatre.

Der Singer-Songwriter, der seine erste Aufnahme in den 1960er Jahren unter dem Namen John Hore machte, ist vor allem für seine Version von Welcome To Our World bekannt.

Er starb letzte Woche im Alter von 78 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts.

Weiterlesen:
* Ein öffentlicher Gedenkgottesdienst ist geplant, um das Leben des Country-Stars John Grenell zu feiern
Der Country-Star John Hur Grinnell ist gestorben

Am Samstag fand in Christchurch ein öffentlicher Gedenkgottesdienst statt, um das Leben des Kiwi-Musikers John Hur Grinnell zu feiern.

John Kirk Anderson/Mitarbeiter

Am Samstag fand in Christchurch ein öffentlicher Gedenkgottesdienst statt, um das Leben des Kiwi-Musikers John Hur Grinnell zu feiern.

Die Leute hielten am Eingang des Theaters an, um ein Erinnerungsbuch für den Singer-Songwriter zu signieren.

Es war ein musikalischer Gedenkgottesdienst mit Liedern und Geschichten.

Kerzen wurden vor der Bühne angezündet, auf der Grenells Lieder aufgeführt wurden, während das Publikum sang.

Grenell wurde 1944 in Ranforley im Zentrum von Otago geboren, laut den Biografien der New Zealand Music Commission und der Christchurch City Libraries.

Er wuchs auf einer Familienfarm in Capeburn auf und besuchte die Otago Boys High School in Dunedin.

Grenell tourte in den 1960er Jahren um die Welt und veröffentlichte eine Reihe von Hit-Alben und Singles. Bis zum Alter von 19 Jahren hatte er 100.000 Platten verkauft.

Der Singer-Songwriter ist vor allem für seine Version von bekannt

John Kirk Anderson/Mitarbeiter

Der Singer-Songwriter ist vor allem für seine Version von „Welcome to Our World“ bekannt.

In den 1970er und 1980er Jahren machte er eine Pause von der Musikindustrie, um beim Aufbau eines Tourismusunternehmens in Queenstown zu helfen. Er kehrte Ende der 1980er Jahre unter dem Namen John Grenell in die Musikindustrie zurück und veröffentlichte weitere erfolgreiche Platten.

Grinnell betrieb eine Farm in White Cliff, Canterbury, und züchtete Pferde.

Leave A Reply

Your email address will not be published.