Hattrick von Freddy Steward, der Leicester dabei hilft, in den East Midlands zu prahlen

Die schnelle Antwort basierte wenig überraschend auf Scrum Lister. Burns, Porter und Steward tun sich in einem ersten Schritt zusammen, um Nadolo und Porter ausfindig zu machen. Heimfans waren sich über das Grounding nicht sicher, aber Burns trotzte den Buhrufen, um eine Wende zu machen, die die Tigers nahe 21 bis 17 hielt.

Die Ankunft von Harry Wells und Olly Cracknell belebte die Gruppe der Tigers wieder und der Streikangriff traf fast die Gäste an der Spitze. Steward wurde mit Strom geschlossen und Van Poortvliets Scharfschützen wurden ausgesetzt. Dann bedeckten die grünen Hemden Nadulo und klopften an sie. Jubel stieg auf, aber die Entführung hielt nicht an.

Weit von der Linie entfernt bombardiert, erhielt Lester die Chance, Sanitäter zu Ethan Waller kommen zu lassen, der dem Untergang geweihten Säule der Heiligen. Ein paar Resets waren nötig, als ob sie alle auf den bevorstehenden Wahnsinn vorbereiten wollten.

Hutchinson stellte sicher, dass die Tiger scheinbar ein Tor erzielten, und beschwor einen feinen Einwand herauf. Freeman streckte seine Beine aus, aber Leicester erholte sich und Joarno Augustus wurde hingerichtet, weil er den Ball beim Zusammenbruch getötet hatte. Die Saints mussten sich anstrengen, um Chris Ashton und dann das unkontrollierbare Schach auf den gegenüberliegenden Flanken zu stoppen.

Mit Joe Hayes als Ersatz für Dan Cole im Kampf führte die Bewegung der Tigers schließlich dazu, dass Northampton sich drehte und Iyogun das Gelb sah. Leicester ging in die Ecke, fiel innerhalb eines Meters und überquerte dann Ashton, um einzuspringen. Weitere Dramen werden folgen.

François Van Wyck stürzte sich auf Vorbank, um einen Dreher zu machen, und mit Ben Youngs getankt schickte Leicester den Ball zu Goberth. George Martin verblasste nach einigen Rückschlägen und Mitchell wurde der dritte Heilige, der von Schiedsrichter Carl Dixon hingerichtet wurde.

Auf 12 reduziert, jagten die Saints Schatten und der zweite und dritte Versuch des Stewards fegten die Tigers über 40 für einen vierten Sieg in Folge über ihre Nächsten und Liebsten.

Spieldetails

Wertung: 0-3 Burns, 5-3 Mitchell Try, 7-3 Biggar Turn, 12-3 Freeman Try, 14-3 Biggar Turn, 14-8 Steward Turn, 14-10 Burns Turn, 19-10 Coles Turn, 21-10 Biggar-Runde, 21-15 Porter-Runde, 21-17 Burns-Runde, 21-22 Ashton-Runde, 21-27 Martin-Versuch, 21-29 Burns-Runde, 21-34 Steward-Runde, 21-36 Burns-Runde, 21-41 Steward-Versuch

Northampton-Heilige: J. Forbank T. Freeman (T. Collins, 76), F. Dingwall, R. Hutchinson, M. Proctor (T. James, 75); de Begar, Mitchell; E. Iyogun (E. Waller, 58-61), S. Matavesi (M. Haywood, 65), A. Petch (P. Hill, 52), L. Salakaia-Loto, A. Coles, C. Lawes (A. Moon, 50), L. Ludlam (A Scott Young, 75), J. Augustus

Lester-Tiger: und Steward H Potter (C Ashton, 65), G Porter (P Cokanasiga, 65), J Gopperth, N Nadolo (J Taufete’e, 78); F. Burns, J. Van Portvelt (Be Youngs, 59); J Cronin (F Van Wyck, 65), Sea Claire, De Cole (J Hayes, 59), O Chisum, Sea Green (H Wells, 48), J Martin, T-Revell (OR Cracknell, 54), H. Liebenberg

Gelbe Karten: 65. August, Iyogun, 68, Mitchell, 73

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.