Es ist ein großartiger Tag – die Menschen strömen in Scharen in Bars und Restaurants, an denen die meisten Covid-Beschränkungen aufgehoben wurden

Die Menschen sind in Scharen in Bars und Restaurants im ganzen Land geströmt, um die Aufhebung der meisten Covid-Beschränkungen nach fast zwei Jahren zu feiern.

Das Land hat einen großen Schritt zurück zum normalen Leben gemacht, da die meisten der Gesellschaft auferlegten Beschränkungen aufgehoben wurden.

Die am Freitagabend von der Regierung angekündigten Maßnahmen traten um sechs Uhr morgens in Kraft.

Die Ausgangssperre um 20 Uhr endete im Gastgewerbe, da Bars und Restaurants ohne Einschränkungen und ohne die Notwendigkeit sozialer Distanzierung handeln konnten.

Für das Betreten der Gastronomie-, Freizeit- und Unterhaltungseinrichtungen sind keine Covid-Genehmigungen mehr erforderlich.

An einem Samstagnachmittag war die Stimmung in der Innenstadt von Dublin hoch, und Pubs und Bars begannen ab der Mittagszeit voll zu werden.

Daniel Smith, ein Barkeeper im Grogans Pub, sagte, die Atmosphäre sei „cool“.

“Offensichtlich ein großartiger Tag. Es ist lange her – das sind jetzt 22 Monate.

Er fügte hinzu: „Endlich zurückzukommen fühlt sich ein bisschen phantasievoll an. In den letzten zwei Jahren dachten wir oft, dass wir diesen Tag nicht schaffen würden, also ist es etwas Besonderes, endlich wieder dort zu sein.“

Live-Events und Sportveranstaltungen können nun wieder voll ausgelastet werden, wobei bei vielen Spielen am Wochenende zahlreiche Zuschauer erwartet werden.

Die Leitlinienbeschränkungen für Hausbesuche wurden aufgehoben, und Arbeitnehmer in ganz Irland werden ab Montag zeitweise in die Büros zurückkehren.

Es bleiben nur wenige Einschränkungen in Kraft, darunter die weiterhin erforderliche Maskenpflicht an Orten wie Geschäften, Schulen und in öffentlichen Verkehrsmitteln; Selbstisolationsregeln und Verwendung von Covid-Genehmigungen für internationale Reisen.

Mehr als 10.000 Covid-Fälle wurden heute gemeldet, da die meisten der der Pandemie auferlegten Beschränkungen aufgehoben wurden.

In einer Erklärung bestätigte das Gesundheitsministerium, dass 6.689 positive PCR-Tests gemeldet wurden und 3.911 Personen ein positives Antigen-Testergebnis registriert hatten.

Es kommt, nachdem Taoiseach Micheal Martin der Nation am Freitag in einer Fernsehansprache gesagt hat, dass „es Zeit ist, wieder wir selbst zu sein“.

Die Lockerung der Covid-Beschränkungen wurde ermöglicht, nachdem Gesundheitsexperten des nationalen Notfallteams für öffentliche Gesundheit der Regierung mitgeteilt hatten, dass es keinen Grund mehr für die öffentliche Gesundheit gebe, Maßnahmen aufrechtzuerhalten, da das Land den Sturm Omicron überstanden habe.

An Grund- und weiterführenden Schulen gelten Schutzmaßnahmen bis mindestens Ende Februar. An dieser Stelle wird überprüft, wann alle Kinder zwischen 5 und 11 Jahren die Möglichkeit haben werden, sich impfen zu lassen.

Taoiseach Martin warnte davor, dass die Coronavirus-Pandemie noch lange nicht vorbei sei.

Aber er fügte hinzu: „Der Frühling kommt. Ich weiß nicht, ob ich mich so sehr auf einen freue, wie ich mich auf diesen freue.“

„Menschen sind soziale Wesen und wir Iren sind sozialer als die meisten von uns.

„Wenn wir uns auf diesen Frühling freuen, müssen wir uns wiedersehen. Wir müssen uns lächeln sehen. Wir müssen wieder singen.“

„Während wir durch diese neue Phase von Covid navigieren, ist es an der Zeit, wieder wir selbst zu sein.“

In der Nähe

Paul Cartwright, Rolys Bistro, Ballsbridge, Dublin 4

Paul Cartwright ist Küchenchef und Miteigentümer von Roly’s Bistro in Ballsbridge und sagte: “Ich bin froh, dass wir hoffentlich wieder zum normalen Leben zurückkehren.”

Er sagte, dass Roly’s dafür bekannt ist, intime Familienveranstaltungen wie Abschlussfeiern, Geburtstagsfeiern und kleine Hochzeiten zu veranstalten, und diese Art von Buchungen sind in den letzten Jahren im Sande verlaufen.

Herr Cartwright sagte, da sie nur für kurze Zeit in vollem Umfang arbeiten konnten, sei die Personalausstattung ein großes Problem gewesen und es werde schwierig sein, das Personal in den kommenden Wochen aufzustocken.

„Es ist wahrscheinlich, dass wir im ersten Monat oder so mit dem Personal zu kämpfen haben, bis wir zurück sind und wieder arbeiten.

“Vor der Pandemie hatten wir 82 Mitarbeiter auf etwa 60 und dann, als die Ausgangssperre um 8 Uhr kam, kamen wir wieder zurück. Es ist also schwierig zu versuchen, alle Leute zurückzubekommen, und offensichtlich werden alle gleichzeitig nach Mitarbeitern suchen”.

Herr Cartwright sagte, es werde einige Zeit dauern, bis die Gesellschaft zur Normalität zurückkehrt, und die Rückkehr der Arbeitnehmer in die Büros werde der Schlüssel zu einem Unternehmen wie seinem sein.

Er sagte: „Ich glaube nicht, dass es von Montag bis Donnerstag einen großen Boom geben wird, ich denke, die Wochenenden werden wieder überfüllt sein, aber es wird Büros und Touristen zurückbringen und Konferenzen und ähnliches, bevor es von Montag bis wieder beschäftigt ist Donnerstag.

„Es ist eine Herausforderung, aber sehr positiv, und ich hoffe, dass dies jetzt der Fall ist und wir in den nächsten Monaten wieder auf Touren kommen können.“

Die Wiedereröffnung an diesem Wochenende wird im ganzen Land gleichermaßen gefeiert.

In der Nähe

Finn McDonnell, Kredit: Emilia Gefremova.

Der Dick Mac Pub in Dingle Co. Kerry ist seit vier Generationen im Besitz der Familie Finn McDonnell.

Er arbeitete heute früh daran, Möbel, Inventar und Glaswaren zu arrangieren, während er sich darauf vorbereitete, seine Mitarbeiter und Kunden für einen bevorstehenden arbeitsreichen Tag willkommen zu heißen.

„Es ist eine große Erleichterung. Hätte wirklich zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Ich kenne Leute, die seit Jahren im Barspiel sind und mit dem Kopf gegen eine Mauer schlagen und sich wirklich fragen, wann sie kommen werden raus, und als wir dann grünes Licht bekamen, ging es am Ende so schnell”, sagte er.

McDonnell sagte, dass die mangelnde Benachrichtigung einiger Unternehmen und Branchengruppen, die diesbezüglich Bedenken geäußert hatten, kein Problem für ihn sei.

Er sagte, seine Mitarbeiter und Kunden würden sich freuen, „wieder zurück in der Kneipe zu sein“.

Er sagte: “Ich kam zur Arbeit und alle freuten sich darauf, wieder reinzukommen. Ich denke, die Leute würden heute Weihwasser trinken, wenn es bedeutete, dass sie in die Bar kommen und am Tisch sitzen könnten. Wenn uns etwas ausgeht das wäre kein Problem. Sie wären viel Bier und es wäre so gut “.

Die vielleicht größte Herausforderung an diesem Wochenende wird darin bestehen, sich an die längeren Arbeitszeiten von unerfahrenen Mitarbeitern und treuen Gönnern anzupassen, sagte Mr. McDonnell.

„Ja, es wird schwer; ich bin heute aufgewacht und dachte, wie schockierend es sein würde. Ich kam um 11 Uhr herein und war um 4 Uhr fertig, dann kam ich um 8 Uhr bis Mitternacht zurück und es wäre ein Schock. Ich werde abstürzen .

„Es wird eine Weile dauern, bis ich wieder in den Groove komme. Ich hatte zwei unserer Mitarbeiter vor Ort, die es kaum erwarten können, heute hereinzukommen, an der Theke zu stehen und ohne Zeitbegrenzung zu trinken, aber ich tue es nicht Ich glaube nicht, dass sie es bis 8 Uhr schaffen, geschweige denn bis 12, weißt du.”

“Aber heute wird es das Lebenselixier unserer lokalen Crew sein. Sie können kommen und in der Bar sitzen und sich frei mit Leuten unterhalten, die aus der ganzen Welt kommen.”

Inzwischen ist Will Morgan General Manager von Jerry Flannery’s Pub und 1314 – im Besitz des ehemaligen irischen Nationalspielers Jerry Flannery – in Limerick.

Morgan sagte, eine längere Laufzeit wäre von Vorteil gewesen, aber insgesamt sind er und seine Kollegen froh, wieder wie gewohnt zu arbeiten.

„Die Grundlagen der Dienstplanerstellung, Unterhaltung, all das. Es wäre schön gewesen, wenn ich zwei Tage mehr gehabt hätte. Selbst wenn sie uns gesagt hätten, dass es wahrscheinlich letzten Dienstag war, hätte es geholfen.“

“Heute ist es unmöglich, die Grundlagen wie Himbeeren in die Hände zu bekommen. Selbst der Versuch, heute und morgen zu lagern, bereitet Kopfschmerzen, aber es sind gute Kopfschmerzen.”

Flannery betreibt eine Spätbar und Morgan sagte, dass sie an diesem Wochenende ein sehr geschäftiges Geschäft erwarten.

„Wir haben für dieses Wochenende nur wenig Geschäft geschätzt, und jetzt werden wir wahrscheinlich achtmal so viel machen wie am vergangenen Samstag.

„Wir erwarten den ganzen Tag über einen stetigen Kundenstrom, alle, mit denen wir gesprochen haben, waren positiv und wir freuen uns darauf, in die Kneipe zurückzukehren“, fügte er hinzu.

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.