Ein Blick auf Osmo von Google Research, das unter der Leitung von Lux Capital und GV 60 Millionen US-Dollar aufbrachte, um mithilfe von KI aromatische Moleküle für Parfums, Shampoos und mehr herzustellen (Emily Mullin/Wired)


Emily Mullin / Verdrahtet:

Ein Blick auf Osmo von Google Research, das unter der Leitung von Lux Capital und GV 60 Millionen US-Dollar aufbrachte, um mithilfe von KI aromatische Moleküle für Parfums, Shampoos und mehr herzustellenOsmo möchte, dass Google Research Alternativen zu schwer erhältlichen Düften findet. Diese Technologie könnte zu neuen Düften inspirieren – und dabei helfen, durch Mücken übertragene Krankheiten zu bekämpfen.

William

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *