Eden Park lehnte ein Stipendium von 120.000 Dollar pro Woche ab

Auckland

Der in Geldnot geratene Auckland Council widersetzte sich einem verspäteten Angebot, Millionen mehr zur Finanzierung von Eden Park zu bekommen

Mitglieder des Board of Owners von Oakland lehnten das Angebot von Eden Park von 6,3 Millionen US-Dollar pro Jahr an Zuschüssen von Zinszahlern für das nächste Jahrzehnt ab und reduzierten die Forderung von 120.000 US-Dollar pro Woche auf nur 125.000 US-Dollar an Zinskosten für ein Jahr.

Der Antrag des Eden Park Trust auf den Zuschuss wurde eingereicht, um sicherzustellen, dass sich Auckland als hochmoderne Nation und nicht als Stadt mit gescheiterten Einrichtungen präsentiert, wenn die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Neuseeland und Australien ausgetragen wird früh am nächsten Tag. Allgemeines.

Oakland steuert bereits 13 Millionen US-Dollar zu Cup-Veranstaltungen bei, und das Ministerium für Unternehmensinnovation und Beschäftigung wird weitere 25 Millionen US-Dollar an Steuergeldern ausgeben.

Weiterlesen: Eden Park will 6,3 Millionen Dollar pro Jahr von den Steuerzahlern

Die ursprüngliche Anfrage von Eden Park in Höhe von 6,3 Millionen US-Dollar besagte, dass das Geld verwendet werden könnte, um den Tribünen entgegenzuwirken und Beleuchtung, Sitzgelegenheiten, Stromanlagen und einen Veranstaltungsraum zu verbessern. Der Betrag ist ein Zehntel des Gesamtbetrags für Wartung und Upgrades, der 2019 von der EY-Beratung geschätzt wurde. Der Eden Park Trust wollte für das nächste Jahrzehnt jährlich 6,3 Millionen US-Dollar bereitstellen, um all diese Kosten zu decken.

Der Antrag folgte auf einen uneingeschränkten Zuschuss in Höhe von 9,8 Millionen US-Dollar im Jahr 2019, als der Vorstand die Schulden der Bank in Höhe von 40 Millionen US-Dollar übernahm und 13 Millionen US-Dollar an Darlehen an den Vorstand zu einem erschwinglichen Zinssatz verpackte.

Eine vollständige Sitzung des Oakland Council am Donnerstag lehnte jedoch das ursprüngliche Geschenk von 6,3 Millionen US-Dollar ab, das etwa 120.000 US-Dollar pro Woche gekostet hätte, und unterstützte stattdessen einen Vorschlag von Ratsbeamten, Eden Park aufzufordern, die 5 Millionen US-Dollar zu nutzen. Eine gebrauchte Kreditfazilität, die nach der Rettungsaktion 2019 noch vom Vorstand verfügbar ist.

Die Vorstandsmitglieder stimmten zu, die Zinskosten in Höhe von 125.000 US-Dollar für weitere 5 Millionen US-Dollar für ein Jahr zu decken. Sie hoffen, dass die Verhandlungen zwischen dem Stadtrat, dem Eden Park Trust und dem Arm des Stadtrats, Tataki Auckland Unlimited, bis dahin zu einer neuen Managementlösung für alle Stadien der Stadt führen werden.

Der Finanzvorstand des Rates, Peter Goodsell, sagte, im Haushalt 2022-23 seien keine Mittel verfügbar, daher sollten 125.000 US-Dollar zur Gesamtverschuldung des Rates hinzugefügt werden. „Das ist etwas, was ich normalerweise nicht empfehlen würde“, sagte er Ratsmitglied Pippa Kom. „Es ist nicht besonders angemessen für unsere Haushaltsanforderungen für eine vernünftige Verwendung von Schulden. Es ist größtenteils ein letzter Ausweg, da wir zu diesem Zeitpunkt keine anderen Optionen haben.“

Die Debatte über den Eden Park-Zuschussantrag und die vorgeschlagene Antwort der Beamten auf das Darlehen war lebhaft. Ein Ratsmitglied, Daniel Newman, beklagte, dass Diskussionen über die finanzielle Unterstützung für Eden Park „eine so tiefgreifende Resonanz zu erzeugen scheinen“.

Er befürwortete die Leihe nicht als Ideallösung, sondern zur Unterstützung des neuseeländischen Stadions. „Ich hoffe nur, dass dies nicht der Anfang eines Falls ist, bei dem der Vorstand die Uhr beendet, um durch das einheitliche Betreibermodell der Stadien ein Ergebnis zu erzielen.“

Bundeskanzlerin Cathy Casey beschwerte sich, sie sei es leid, sich schuldig zu fühlen, weil sie die wiederholten Forderungen von Eden Park nach dem Geld der Steuerzahler von Auckland in Frage gestellt habe.

“Ich würde Eden Park sagen: ‘Hören Sie einfach auf, zum Personal von Auckland zu kommen, und halten Sie Händchen. Wenn Sie wirklich ein Nationalpark sind, steigen Sie in ein Flugzeug und fliegen Sie nach Wellington.’

„Wir waren als Rat sehr großzügig. Wir haben Sie stolz gemacht. Er muss aufhören.“

Sie widersprach einigen Ratsmitgliedern, die sagten, dass die Zinskosten von 125.000 Dollar für das zusätzliche Darlehen von 5 Millionen Dollar, das Eden Park jetzt verwenden könnte, ein kleiner Betrag seien. „Es gibt riesige Mengen an guter Arbeit, die wir mit 125.000 US-Dollar leisten können.“

Bürgermeister Phil Goff lehnte vor drei Jahren den Zuschuss von 9,8 Millionen Dollar für Eden Park ab. „Ich konnte es nicht ertragen, einer Organisation, die wir weder besitzen noch kontrollieren, zig Millionen Dollar zu geben, noch habe ich das letzte Mal unterstützt.“

Die letzte Anfrage von Eden Park belief sich auf 62,8 Millionen US-Dollar für die nächsten 10 Jahre. „Sag es langsam“, sagte Goff dem Treffen. „Wir haben dieses Geld nicht, und wenn wir das Geld hätten, bin ich mir nicht sicher, ob wir Eden Park den Vorzug geben könnten.

Er unterstützte ein Angebot, die verbleibenden 5 Millionen US-Dollar des zinslosen einjährigen Darlehens von Eden Park als „praktisch“ zu vergeben, äußerte sich jedoch skeptisch gegenüber den Vorschlägen des Fonds, dass die Fußball-Weltmeisterschaft ohne zusätzliche Unterstützung in Frage gestellt werden könnte.

“Ich habe keine Beweise dafür gesehen, dass die FIFA ihr Eröffnungsspiel oder Halbfinale im Eden Park austragen will.”

Bundeskanzler Wayne Watson zeigte sich enttäuscht: „Es kann kein Zuschuss sein, aber ich hoffe, wir können das in Zukunft noch einmal überdenken.“

Die 125.000 Dollar waren ein kleiner Betrag, über den der Vorstand streiten musste.

Linda Cooper forderte den Eden Park Trust auf, das zusätzliche zinslose Darlehensangebot in Höhe von 5 Millionen US-Dollar anzunehmen. “Hoffnung [they] Iss zur Abwechslung einen kleinen bescheidenen Kuchen.“

Zwei Ratsmitglieder, Chris Darby und Kathy Casey, stimmten dagegen, dass Oakland die Zinskosten in Höhe von 125.000 US-Dollar übernimmt, wobei sich Greg Sayers der Stimme enthielt.

William

Leave a Reply

Your email address will not be published.