Belgischer Radprofi De Decker nach Unfall weiter im Koma

Tegel de Dikker liegt nach einem Unfall immer noch im Koma (Laurent Sanson)

Tegel de Dikker liegt nach einem Unfall immer noch im Koma (Laurent Sanson)

Der talentierte belgische Radrennfahrer Tegel de Dekker liegt nach einem schweren Trainingsunfall am Mittwoch in Lier bei Antwerpen weiterhin im künstlichen Koma. Dies gab der 22-jährige Profifahrer des Lotto-Dstny-Teams am Donnerstagabend bekannt. Die Erklärung fügte hinzu: „Wir werden keine weiteren Informationen zu seiner Verletzung geben.“ Aber sie meinen es ernst.

Eine Teamsprecherin sagte, De Dekker sei „gewaltsam von der Rückseite eines Autos angefahren und ins Krankenhaus Lier gebracht worden, wo er operiert wurde. Anschließend wurde er in das Universitätskrankenhaus Antwerpen verlegt. Unsere Gedanken und Gebete sind bei Tegel.“

Wie die Tageszeitung Het Nieuwsblad berichtete, verlor De Dekker viel Blut. Er ist einer der größten jungen belgischen Hoffnungen. In diesem Jahr gewann De Dekker die U23-Tour Paris-Roubaix und wurde Vierter beim deutschen Klassiker Frankfurt-Eschborn.

Leave a Comment